#Blunschy2019

In den Nationalrat

JETZT. #Blunschy2019

Es geht uns gut. In der Schweiz und im Kanton Schwyz. Dazu will ich Sorge tragen und Erfolgreiches bewahren. Gleichzeitig ist es mir ein Anliegen, dass wir uns entwickeln können. Denn Stillstand bedeutet Rückschritt. Ich setze mich daher mit aller Kraft, Motivation und Tatendrang dafür ein, dass der Kanton Schwyz den Fortschritt nicht verschläft.

Es ist Zeit für Bewegung. Es ist Zeit für eine neue Generation, welche die Herausforderungen anpackt.

SIMMER NID ALLI ES BITZLI BLUNSCHY?

Mit dieser auffälligen Wahlwerbung will ich aufzeigen, dass ich für Euch alle einstehe. Und Euch im Nationalrat würdig vertreten will. Nutze mein Konterfei, das Du im Briefkasten findest. Zeige auf, welches Anliegen Dir besonders wichtig ist und das ich in Bern vertreten soll.
Ich bin Blunschy, weil ich dafür kämpfe, dass Schwyz den Fortschritt nicht verpasst.

Und Du, warum bisch Du Blunschy?

JETZT. #Blunschy2019

Ich bin bereit, Verantwortung zu übernehmen, so wie ich dies seit jeher mache: Als langjähriger Präsident der Jungen CVP Kanton Schwyz, als Mitbegründer des Jugendparlaments und als Schöpfer einer Volksinitiative, welche die Polizeistunde im Kanton Schwyz abgeschafft hat.

Ich bin tief in der Innerschweiz verwurzelt, durfte aber auch zahlreiche Erfahrungen in Zürich machen. Nach meinem Informatik-Studium an der ETH habe ich meine ersten beruflichen Sporen in Zürich abverdient. 2017 habe ich mich in Schwyz selbstständig gemacht und bin seither Unternehmer.

Seit Juni 2016 darf ich die Gemeinde Schwyz im Kantonsrat vertreten, wo ich Mitglied bin in der Kommission für Bildung und Kultur. Am 20. Oktober 2019 kandidiere ich auf der Liste 1 der CVP. Ich würde mich freuen, den Kanton Schwyz in der kommenden Legislatur im Nationalrat vertreten zu dürfen.

ES IST ZEIT, dass wir gemeinsam Schwyz weiterbringen.

JETZT.
#BLUNSCHY2019

  • dass wir die Digitalisierung als Chance begreifen
  • dass das Gewerbe zeitgemässe Rahmenbedingungen erhält
  • dass unsere Dörfer wieder zum Treffpunkt werden
  • dass das Kollegi eine Zukunft als Bildungsstätte hat
  • dass die Polizeistunde abgeschafft wird
  • dass wir den Klimawandel als Tatsache akzeptieren und nachhaltige Lösungen entwickeln
  • für einen offenen und kreativen Kanton Schwyz
  • für #Blunschy2019

Die Digitalisierung ist Tatsache. Sie wird und noch Jahrzehnte beschäftigen und unsere Berufswelt nachhaltig verändern. Der technologische Fortschritt ist auch nicht aufzuhalten. Um konkurrenzfähig zu bleiben, muss unsere Wirtschaft offen gegenüber Neuerungen und Innovation sein.

Als Informatik-Ingenieur ETH verfüge ich über das notwendige Fachverständnis, um diese Entwicklung auch im Gesetzgebungsprozess begleiten zu können und niemanden zurück zu lassen. Gefahren für unsere Demokratie und Wirtschaft gilt es zu verhindern. Die flächendeckende Einführung von E-Voting ist unnötig und gefährlich.

Der Kanton Schwyz braucht modernere Rahmenbedingungen um die Standortattraktivität für unser Gewerbe zu erhalten. Tiefe Steuern allein reichen nicht. Wir brauchen Tagesstrukturen, mehr Freiheit fürs Gewerbe und weniger Bürokratie.

Beizen und Detailhändler verschwinden, zurück bleiben leere Schaufensterflächen und Erdgeschosse. Unser Dorfleben ist akut gefährdet. Es muss sich etwas ändern, wollen wir unsere Dorfkerne wieder mehr beleben. Über Verkehrskonzepte, Umgestaltungen oder Anreize für Detailhändler und Gastwirtschaftsbetriebe gilt es individuelle Lösungen für unsere Ortschaften zu finden.

Bildung ist unsere einzige Ressource. Der Kanton Schwyz tut gut daran, unser starkes Bildungssystem nicht zu schwächen und die Bildungsstätten mit grosser Tradition zu erhalten. Sowohl in Ausserschwyz als auch im inneren Kantonsteil hinterfragt die Regierung die bestehenden Schulstandorte. Ich setze mich dafür ein, dass die altgedienten Kantonsschulen in Nuolen und Schwyz erhalten bleiben.

Wir müssen zu unserer Umwelt Sorge tragen und unsere schöne Natur für unsere Nachkommen erhalten. Dazu braucht es ein Umdenken bei Energieproduktion und -verbrauch. Es beginnt mit der Selbstverantwortung jedes Einzelnen. Aber auch Unternehmen sind in der Pflicht. Sie müssen ihren CO2-Ausstoss verringern und innovative, nachhaltige Lösungen suchen.

Es gibt keinen schöneren Ort um zu leben, als den Kanton Schwyz. Unsere Natur, unsere Kultur und Mentalität sind einzigartig. Dennoch darf der Kanton nicht stehenbleiben und sich abschotten. Ich will das gute erhalten, aber Kreativität, die Offenheit für Neues und Fortschritt unterstützen.

Sagen Sie JA für einen Aufbruch in der Politik. Schicken Sie Dominik Blunschy nach Bern.
Deshalb 2x Dominik Blunschy auf jeder Liste.

Dominik Blunschy
Hof 13
6438 Ibach

079 392 93 20
komitee@dominik-blunschy.ch

Ledig, geb. 27. Oktober 1987 in Schwyz

  • Kantonsrat CVP Schwyz
  • Als Kantonsrat Mitglied der Kommission für Bildung und Kultur
  • Vorstandsmitglied CVP Gemeinde Schwyz
  • Vorstandsmitglied und Internationaler Sekretär JCVP Schweiz
  • OKP Schwyzer Gmeindsfäscht 2019
  • Präsident Verein Schwyzer Alumni Kollegi Schwyz

Patronatskomitee

Andrea Fehr
Freienbach

Carla Wernli-Crameri
Altendorf

Franz-Xaver Risi
Lachen

Karl Schönbächler
Seewen

Markus Vogler
Illgau

Mathias Bachmann
Küssnacht

Matthias Kessler
Ingenbohl

Peter Steinegger
Schwyz

Stephan Betschart
Muotathal